Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt

Jugendhilfe im Strafverfahren

Was machen wir genau?

Die Mitarbeiterinnen für die Jugendhilfe im Strafverfahren

  • führen Beratungsgespräche mit delinquenten jungen Menschen und deren Sorgeberechtigten,
  • betreuen Jugendliche (ab 14 Jahren) und Heranwachsende (ab 18 Jahren) vor, während und nach der Gerichtsverhandlung,
  • ermitteln die Vorgeschichte, der Entwicklung und der Persönlichkeit des Betroffenen sowie dessen soziales Umfeld und
  • bereiten den Angeklagten auf die Verhandlung vor.

Im Vorfeld von Verhandlungen erarbeiten sie

  • eine sozialpädagogische Stellungnahme für das Gericht und
  • Vorschläge für Maßnahmen (z. B. Auflagen, Weisungen, Anregung von Gutachten, Einstellung des Verfahrens) des Richters bzw. Staatsanwaltes.

Die  Mitarbeiterinnen für die Jugendhilfe im Strafverfahren sind auch verantwortlich für:

  • die Durchführung von Diversionsverfahren (d. h. Straftatenbegleitung ohne Mitwirkung des Gerichts);
  • die Mitwirkung bei und die Kontrolle von richterlichen Weisungen sowie 
  • die Mitwirkung bei der Wiedereingliederung nach Haftentlassung.

 

FD34_Pfeil_zurück

Kontakt

Frau Dorothee Blacha
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 125 8
Raum: 1208, Gebäudeteil 1, 2. OG
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Christina Buhtz
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 120 8
Raum: 1208, Gebäudeteil 1, 2. OG
E-Mail oder Kontaktformular
Zum Seitenanfang (nach oben)
Wichtige Informationen

Für wichtige Informationen zur Ukraine-Hilfe und zum Coronavirus hat der Landkreis Peine je ein Bürgertelefon geschaltet. Darüber hinaus haben wir unter den Rubriken "Wichtige Links" und "Wichtige Downloads" weitere Informationen für Interessierte zusammengestellt.

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 900 0
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular