Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt

Planfeststellungsverfahren
K 69 Wense - B 214 (Ersehof)

Ausbau der Kreisstraße 69 (K 69) von Wense bis zur Bundesstraße 214 (B 214) mit Neubau der Ersebrücke

von Straßenkilometer 1,272 bis Straßenkilometer 0,036 (im Plan auch als Baukilometer 10+003,272 bis Baukilometer 11+244,000 dargestellt)

Das im Landkreis Peine in den Gemeinden Wendeburg und Edemissen befindliche Vorha-ben umfasst den Ausbau der K 69 mit Neubau eines Radweges zwischen Wense und der Einmündung in die B 214 (bei Ersehof). Die Baulänge beträgt ca. 1,25 km.

Die Brücke über die Erse wird im Zuge der Baumaßnahme als Einfeldbauwerk erneuert.

Die vorhandene Trassierung der K 69 wird beibehalten.

Im Teilabschnitt vom Ortsausgang Wense bis zum Knotenpunkt K 69 / K 65 erhält die Fahrbahn der K 69 eine Ausbaubreite von 6,00 m, nördlich der Fahrbahn ein Bankett von 1,50 m und südlich einen Sicherheitstrennstreifen zum fahrbahnbegleitenden Radweg mit einer Breite von 1,75 m. Der Radwegneubau wird mit einer Breite von 2,50 m ausgebildet, das daran anschließende Bankett mit 0,75 m.

Im Teilabschnitt vom Knotenpunkt K 69 / K 65 bis zur Einmündung in die B 214 (bei Ersehof) wird die Fahrbahn in einer reduzierten Breite von 5,50 m ausgebaut und der 2,50 m breite Radweg eigenständig südlich der K 69 hinter dem vorhandenen Straßenseitengraben weitergeführt.

Die Erneuerung der K 69 erfolgt in Asphaltbauweise, die Herstellung des Radweges in Betonbauweise.

Mit der Anlage des Radweges erfolgt ein weiterer Lückenschluss der Radwegverbindung zwischen Peine und Neubrück.

Die vorhandenen Entwässerungsmulden und -gräben werden profiliert. Die bestehenden Durchlässe werden - soweit erforderlich - in entsprechendem Umfang angepasst.

Das dafür notwendige und nach Paragraph 38 des Niedersächsischen Straßengesetzes (NStrG) in Verbindung mit dem Niedersächsischen Verwaltungsverfahrensgesetz (NVwVfG) und den Paragraphen 72 bis 78 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) durchzuführende Planfeststellungsverfahren wurde am 14.10.2020 vom Landkreis Peine als zuständige Planfeststellungsbehörde eingeleitet.

Die Planunterlagen werden nach vorheriger ortsüblicher Bekanntmachung öffentlich zu jedermanns Einsicht vom 16.11.2020 bis zum 30.11.2020 (einschließlich) in den Rathäu-sern der Gemeinden Wendeburg und Edemissen ausliegen.

Die Frist für das Vorbringen von Einwendungen gegen die Baumaßnahme wird am 14.12.2020 enden.

Kontakt

Herr Stephan Kötz
Standort Pappelweg 2
Pappelweg 2
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 930 0
Raum: 9300, Straßenmeisterei, 1. OG
E-Mail oder Kontaktformular
Fax: +49 5171 401 772 7
Zum Seitenanfang (nach oben)
Coronavirus Infos

Wichtiger Hinweis: - Digitaler Impfpass: Für bereits geimpfte Personen wird es möglich sein, den benötigten QR-Code über das Impfportal Niedersachsen und die Hotline (0800 9988665) des Landes Niedersachsen digital oder postalisch zu erhalten. Seit dem 14. Juni können vorerst teilehmende Apotheken (siehe unter Mein ...

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 9000
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular