Hilfsnavigation
Volltextsuche
Landkreis Peine
Seiteninhalt

Gesundheitsregion Landkreis Peine

Ausgangslage:

Die Sicherstellung der wohnortnahen Gesundheitsversorgung in Niedersachsen wird sich in den kommenden Jahren durch die demografische Entwicklung kontinuierlich verändern. Es werden zunehmend ältere Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Erfahrungen sowie Menschen mit Behinderungen und chronischen Krankheiten medizinisch und pflegerisch zu versorgen sein, der Versorgungsbedarf wird  insgesamt steigen. Gleichzeitig wird der Fachkräftemangel, insbesondere in ländlichen Regionen des Flächenlandes Niedersachsen, die Gesellschaft vor neue Herausforderungen stellen. Um die medizinische und pflegerische Versorgung aller Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten, ist es erforderlich, die gemeinsame Verantwortung aller gesundheitlich wirkenden Akteure und Akteurinnen in regionalen Kontexten zu stärken. Die kommunale Ebene ist unter diesen Rahmenbedingungen besonders geeignet, soziale, kulturelle und gesundheitliche Belange der Menschen direkt vor Ort zu ermitteln und bedürfnisgerecht unter Beteiligung der Leistungserbringer  aber auch der Bürgerinnen und Bürger durch passgenaue Angebote zu strukturieren. Ein geeignetes Mittel zur Umsetzung der beschriebenen Anforderungen ist der Auf- und Ausbau von Gesundheitsregionen.  

Auftrag:

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat daher mit Entscheidung vom 18.11.2014 den Landkreis Peine, neben 11 anderen Landkreisen in Niedersachsen, für das Landesmodellprojekt „Gesundheitsregionen Niedersachsen“ ausgewählt. Die Gesundheitsregionen bieten die Chance, dass Handelnde vor Ort ihr Expertenwissen bündeln. Sie schauen auf das, was bereits gut läuft und welche Prozesse und Angebote im Sinne der Patientinnen und Patienten ihrer Region optimiert werden können.

Prozessverlauf:

Am 18. Februar 2015 fand daher unter engagierter Beteiligung von Akteuren und Akteurinnen des Gesundheitswesens, der Politik, der kommunalen Ebene sowie Bürgerinnen und Bürgern die Auftaktveranstaltung für die Gesundheitsregion Peine statt.

Diese Internetseite bietet Ihnen aktuelle Informationen rund um das Thema und den jeweiligen Sachstand zum Prozessverlauf des Modellprojekts „Gesundheitsregion Landkreis Peine“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Herr Hermann Spörl
Maschweg 21
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 701 6
Fax: +49 5171 401 773 1
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Anke Bode
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 910 6
E-Mail oder Kontaktformular
Zum Seitenanfang (nach oben)