Hilfsnavigation
Volltextsuche
Landkreis Peine
Seiteninhalt

Tiergesundheitsschutz

Im Aufgabengebiet Tiergesundheitsschutz geht es um Prophylaxe und Bekämpfung von Tierseuchen und auf den Menschen übertragbaren Tierkrankheiten sowie in der Tierschutzüberwachung um die Sicherstellung ordnungsgemäßer Versorgung und artgerechter Haltungsbedingungen für die von Menschen gehaltenen Tiere. 

Als Voraussetzung für eine effektive Tierseuchenbekämpfung ist es u.a. vorgeschrieben, dass alle nutztierhaltenden Betriebe amtlich zu registrieren sind, dass einzelne Tierarten gekennzeichnet werden und die Tierhalter Aufzeichnungen über die Herkunft und den Verbleib von Tieren führen müssen. Die Übernahme von Tieren bestimmter Arten in den Bestand und zum Teil auch die Abgabe sowie der Gesamtbestand zu bestimmten Stichtagen müssen gemeldet werden.

Durch Überwachung des internationalen Tierverkehrs, der Tierschauen und Märkte sowie durch vorbeugende Hygienemaßnahmen und Untersuchungen soll eine Einschleppung ansteckender Tierkrankheiten mög-lichst verhindert bzw. ein Seuchenfall möglichst frühzeitig entdeckt werden.

Für den Fall des Ausbruches einer hochansteckenden Tierseuche muss eine Krisenplanung vorgehalten werden, um eine schnelle Tilgung zu erreichen und die Weiterverbreitung in andere Bestände zu verhindern.

Im Rahmen der Tierschutzüberwachung werden planmäßig Kontrollen in einer Reihe erlaubnispflichtiger gewerblicher Tierhaltungen und in landwirtschaftlichen Betrieben durchgeführt. Anlassbezogen werden auch andere Tierhaltungen z.B. aufgrund von Tierschutzanzeigen überprüft.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu den Aufgaben im Tiergesundheitsschutz:

         -   Tierseuchenbekämpfung

         -   Registrierung, Kennzeichnung, Meldepflichten

         -   Tierschutz

         -   Dokumente & Links (zu allen drei Sachgebieten)

 

        

 

 

Zum Seitenanfang (nach oben)