Hilfsnavigation
Volltextsuche
Landkreis Peine
Seiteninhalt

Kreisinspektoranwärter/in

Bei dem dreijährigen dualen Studium zur/m Kreisinspektor-Anwärter/in absolvieren Sie den theoretischen Teil an der kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen.
Des Weiteren durchlaufen Sie, neben der theoretischen Ausbildung, verschiedene Fachdienste des Landkreises Peine.
Hierbei stehen Ihnen in allen Fachdiensten erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Seite.
Nach Abschluss Ihres Studiums sind Sie in der Lage, Führungspositionen in einer Kommunalverwaltung zu übernehmen. 

Voraussetzungen:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder EU-Angehörigkeit
  • Abitur, Fachabitur oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss
  • Charakterliche, geistige und gesundheitliche Eignung
  • Sorgfalt sowie Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Freude am Umgang mit Menschen

Vorteile der Ausbildung:

  • Vielfältige und praxisorientierte Ausbildung
  • Gute Bezahlung schon während der Ausbildung
  • große Chancen auf Übernahme
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Zukunftssicherer Arbeitsplatz
  • Familienfreundlicher Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Ausbildungsvergütung/Urlaubstage:

  • Die Anwärter/innen erhalten während des Vorbereitungsdienstes eine Besoldung in Höhe von 1.070,14 €. Zusätzlich werden vom Dienstherrn vermögenswirksame Leistungen und ggf. Familienzuschläge gezahlt.
  • Momentan stehen Anwärter/innen 27 Tage Erholungsurlaub zu. Darüber hinaus haben Beamte und Beamtinnen Anspruch auf einen zusätzlichen freien Tag pro Jahr.

Weitere Informationen zum Ausbildungsablauf erhalten Sie hier

Zusammengefasste Informationen zum Studium zum/-r Kreisinspektor-Anwärter/-in können Sie dem Flyer  entnehmen.

 

Zum Seitenanfang (nach oben)