Hilfsnavigation
Volltextsuche
Landkreis Peine
Seiteninhalt

Landrat

Der Landrat ist im Landkreis Peine neben seiner Eigenschaft als erster politischer Repräsentant des Landkreises auch Chef der Kreisverwaltung. Diese Konstellation gibt es hier entsprechend der seinerzeitigen neuen kommunalverfassungsrechtlichen Richtlinien erst seit Februar 2000. Franz Einhaus wurde damals mit absoluter Mehrheit im ersten Wahlgang von den Bürgerinnen und Bürgern des Kreises in dieses Amt gewählt.

Bei der Kommunalwahl 2006 wurde Franz Einhaus mit einem eindeutigen Ergebnis als Landrat wiedergewählt: 61,29 % der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Peine gaben ihm im ersten Wahlgang ihre Stimme.

Auch im Zuge der Kommunalwahl 2016 stimmten bereits im ersten Wahlgang erneut mehr als 32.000 Einwohnerinnen und Einwohner aus dem Kreis für Franz Einhaus als Landrat, was einer absoluten Mehrheit von 54 Prozent entsprach.

Der eingleisige oder auch hauptamtliche Landrat ist durch die Direktwahl in seinem Amt demokratisch legitimiert und hat weit reichende Kompetenzen. Er ist stimmberechtigtes Mitglied des Kreistages und stimmberechtigter Vorsitzender des Kreisausschusses, den beiden wichtigsten Beschlussorganen des Landkreises. 

Der Landrat ist als so genannter Hauptverwaltungsbeamter Leiter der Verwaltung des Landkreises Peine und damit Chef von rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Er entscheidet über die Besetzung von Führungspositionen oder die Umsetzung von Personal in der Verwaltung und vertritt den Landkreis in allen Rechtsgeschäften.

Franz Einhaus ist  bereits seit 1984 beim Landkreis Peine beschäftigt. Zunächst als wissenschaftlicher Angestellter, dann als Amtsleiter der Wirtschaftsförderung in Personalunion mit der Funktion des Geschäftsführers der Berufsbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft, später zuständig für den Fachbereich Wirtschaft, Jugend, Soziales und Gesundheit und nun als Landrat.

Darüber hinaus ist Franz Einhaus – neben vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten, wie zum Beispiel als 1. Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins "Keiner soll einsam sein" oder als Vorstandsvorsitzender des Norddeutschen Wasserzentrums (NWZ) - unter anderem Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kreissparkasse Peine, Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft des Landkreises Peine (wito GmbH) und Verwaltungsratsvorsitzender der Abfallwirtschafts- und Beschäftigungsbetriebe des Landkreises (A+B).

Eine Übersicht über die Nebentätigkeiten des Landrates finden Sie

hier. (PDF, 144 KB)


Landrat Franz Einhaus wird vertreten von:

1. stellvertretender Landrat: Matthias Möhle, SPD

2. stellvertretender Landrat: Rainer Röcken, CDU

3. stellvertretende Landrätin: Doris Meyermann, B 90 / Grüne

Kontakt

Herr Franz Einhaus
Burgstraße 1
31224 Peine
Telefon: +49 5171 401 110 8
E-Mail oder Kontaktformular

Sekretariat des Landrates:

Frau Iris Angerer
Burgstraße 1
31224 Peine
Telefon: +49 5171 401 110 7
E-Mail oder Kontaktformular

Referent:

Herr Henrik Kühn
Burgstraße 1
31224 Peine
Telefon: +49 5171 401 110 5
E-Mail oder Kontaktformular
Zum Seitenanfang (nach oben)